zurück zur Startseite / HOME



1972 an der Kunstakademie München
(Auschnitt aus einem privaten Foto)


1975 Beginn der Ausstellungstätigkeit
(Foto: Ingrid Kleber)


1982 im Atelier auf der Mal-Brücke
(Foto: Ursula Zeidler)
Im Hintergrund: "Willow" 1982,
jetzt im Bayerischen Staatministerium
für Arbeit und Sozialordnung, München




1998 als Präsident der Ausstellungsleitung
zur Eröffnung der Großen Kunstausstellung
im Haus der Kunst, München (Pressefoto)


2005 vor "Lied der Vogel-Fische"
jetzt im Klinikum Forchheim/Bayern
(Foto: Monica Fritz)



2007 Musik-Performance in
der Ev. Akademie in Tutzing
(Foto: Roswitha Terlinden)



2007 Musik-Performance im Haus der Kunst
(Foto: Walter Amann)



2012 Musikperformance in der Modernen Ungarischen Galerie in Pecs/Ungarn
(Foto: Monica Fritz)



2012 vor dem Bild "Reife Früchte"
(Foto: Walter Amann)



2018 Vortrag im Infopoint München
(Foto: Hans Schork)


2020 Einführungsvortrag zur Ausstellung "Layout" der NEUEN GRUPPE in der Domagkhalle (Foto: Trisha Kanellopoulos)


2020 Ausschnitt vom Foto oben

Reinhard Fritz
2019 Ausstellungsführung im Schloß Hohenkammer
(Ausschnitt aus einem Foto von Matthias Wegner)

Reinhard FRITZ

1946 am 21. Oktober in Spornitz im Landkreis
Ludwigslust-Parchim in Mecklenburg geboren

1952-66 Schulzeit bis zum Abitur in Tuttlingen/Donau

1966-67 Freie Kunstschule Stuttgart, Basisstudium zur Vorbereitung für die Aufnahme an einer Kunstakademie

1967-74 Akademie der Bildenden Künste München, Freie Malerei und Kunsttheorie bis 1971 bei Prof. Raimer Jochims.

Als Folge der Studentenproteste war nach dem Wechsel von Prof. Raimer Jochims an die Städelschule in Frankfurt im Jahr 1971 die Klasse viele Semester ohne Professor und wurde lediglich kommisarisch betreut. Kompensiert wurde dieser Mangel mit wechselnden, freien Dozenten wie Ulrich Bischoff (Adorno-Seminar) oder Edward Renouf, Künstler aus New York, aber auch mit Dozenten der Kunstpädagogik wie Thomas Zacharia und Friedhelm Klein, sowie mit vermehrter Arbeit in den Werkstätten der Kunstakademie. In dieser Zeit begann auch die Hinwendung zur aktiven Musikausübung mit ersten öffentlichen Auftritten bei Vernissagen.

1974 Diplom für Malerei und Staatsexamen, danach kurze Zeit bis zur Entlassung auf eigenen Wunsch in der schulischen Ausbildung am Wittelsbacher Gymnasium, München

1975 bis heute Aufbau einer Existenz als freischaffender und freiberuflicher bildender Künstler in München. Dazu 1983 Atelier in der Rue Volta, Paris und 1986 Cité Internationale des Arts, Paris. Später von 1988 bis 2000 regelmäßig ein Sommer-Atelier in der Toskana bei Montalcino

Zahlreiche Ausstellungen
... und öffentliche Ankäufe

Musik: ca. 1.000 Auftritte als Solo-Flötist mit eigenen Kompositionen bei Vernissagen und Lesungen
Einzelne Musikbeispiele (mp3-Dateien) anhören !

Vorträge seit 1999 ca. 120 Vernissage-Reden und Katalogtexte zu den Arbeiten und Ausstellungen anderer Künstlerinnen und Künstler

siehe auch art-lectures / Reinhard Fritz: Authentische und verständliche Texte zwischen Expertise und Laudatio.
Kommentar Raimer Jochims: "Deine Reden sind frisch, bescheiden und klug, und sehr von der Wahrnehmung geprägt."



Preise und Stipendien

1981 Jahresstipendium der Landeshauptstadt München

1986 Stipendium für die Cité Internationale des Arts, Paris

1992 Kunstpreis der Stadt Neuenburg am Rhein

2002 Seerosenpreis der Landeshauptstadt München

2016-2017 Wanderpreis "Seerosenring"
für das künstlerische Lebenswerk und das Engagement für Bildende Künstler und Künstlerinnen im Raum München



©   Reinhard FRITZ   ·   Wörthstrasse 45   ·   D - 81667 München   ·   Telefon: +49 89 44 40 98 33   ·   Mobil: +49 162 980 95 19   ·   Email (anklicken)